Die Sommerakademie findet jährlich in der ersten vollen Woche der Sommerferien statt - wechselweise im Gustav-Lübcke-Museum und im Maximilianpark. Talente aus Westfalen haben hier die Chance, mit einem renommierten Künstler unter professionellen Bedingungen kreativ zu arbeiten.

Ziel ist es, den Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren neue künstlerische Ansätze zu vermitteln - nicht nur in der Arbeit mit dem Profi, sondern auch durch den Gedankenaustausch in einer Gruppe Gleichgesinnter. Die Teilnehmer, die von einer Jury ausgewählt werden, dürfen weder ein Studium noch eine Berufsausbildung begonnen haben. Die Teilnahme ist kostenlos; Unterkunft, Verpflegung und Material werden gestellt.

Ermöglicht wird das durch eine Reihe von Sponsoren - durch den Westfälischen Anzeiger, der das Projekt initiierte, durch den Kunstverein, das Gustav-Lübcke-Museum, den Maximilianpark, das Kultur- und Touristikbüro der Stadt Hamm, die Stadtwerke Hamm und einen jährlich wechselnden Paten.